Soziale Arbeit 4.0

Gesellschaftlicher Wandel, Klima- und digitaler Wandel sind für uns Anlass unsere Arbeit zu verändern und kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Soziale Arbeit wird häufig immer noch gleichgesetzt mit dem persönlichen Gespräch zwischen Sozialarbeiter*in und Klient*in. Die Beratung ist geprägt von einer langjährigen vertrauensvollen Beziehung in einer ruhigen Umgebung. Unsere Klient*innen favorisieren jedoch zunehmend veränderte Kommunikations-, Lern- und Beratungsformate, zu denen die „klassische“ Sozialarbeit keinen Zugang mehr findet. Die Sozialräume unserer Klient*innen verlagern sich in die virtuelle Welt (z.B. Facebook, YouTube), in denen der Sozialarbeiter*in professionell (noch) nicht unterwegs ist.

Auf diese Veränderungen sind die Mitarbeitenden bei sozialen und Bildungsträgern häufig noch nicht vorbereitet, die Träger noch nicht optimiert angepasst (b+b digital). Digitale Kompetenz findet sich in der Regel nur in deren privaten Kommunikationsverhalten über WhatsApp oder in ersten vorsichtigen Gestaltungsversuchen eines Webinars oder Coachings per Email wieder. Soll die klassische soziale Arbeit ihren Auftrag, wie z.B. die Stabilisierung von Lebenswelten oder die nachhaltige Vermittlung in Ausbildung und Arbeit, weiterhin effektiv erfüllen, muss sie ihre Kommunikationskanäle, Arbeitsprozesse, -orte und -zeiten und dem entsprechend auch ihre Organisationsstruktur an den Bedürfnissen und Anforderungen der Klient*innen und dem zukünftigen gesellschaftlichen Entwicklungsgrad ausrichten.

Die Methoden der sozialen Arbeit kombinieren wir mit Methoden aus der digitalen Welt und mit Kreativformaten.

Über 30 Jahre Erfahrung in sozialer Arbeit und über 30 Jahre Erfahrung in Theater- und Schauspielformaten für unterschiedlichste Zielgruppen kommen bei b+b aktiv zusammen und schaffen die Brücke zwischen theoretischen Zielen und realen Umsetzungen durch aktives Handeln im Sinne einer Sozialen Arbeit 4.0.

Kontakt

Denise Kappe

Denise.kappe(at)bb-ev.de