Zielgruppe:

Junge Menschen bis 21 Jahre, Schwangere  und  volljährige Eltern/ Alleinerziehende mit Kindern  0- 17J.

Ziele, Maßnahmen, Leistungen.

Die 3 Übergangswohnungen haben zum Ziel, einen Ruhe- und Schutzraum für die Planung nächster Schritte zu bieten. Dabei begleiten die Pädagogen vor Ort bei der Bewältigung der akuten Krise und unterstützen die Entwicklung eigener Perspektiven.

In der kurzen und befristeten Zeit stehen eine enge Zusammenarbeit mit den Pädagogen und die Einbeziehung aller Ressourcen wie Netzwerkkontakte, Angebote aus dem IFZ (Integrations- und Familienzentrum St. Georg) und  dem Sozialraum im Zentrum um die bestmögliche Hilfestellung anzubieten.

Dieses Projekt, ist ein freiwilliges SHA Angebot und kann über den ASD – Allgemeinen Sozialen Dienst – belegt oder von Betroffenen aus dem Bezirk Hamburg Mitte bezogen werden.

Kontakt:

Beschäftigung und Bildung e.V.
Paul-Ehrlich-Straße 3
22763 Hamburg
Übergangswohnungen im IFZ

Integrations- und Familienzentrum St. Georg
Kirchenweg 20/ Rostockerstraße 7
20099 Hamburg

tel 040/ 28 00 80 51

Krise@bb-ev.de

Infoflyer zum Download:

KriWoh_Flyer_2017_web